Jump to content

Jack Ryan

Zeugen Jehovas erklären den Medien den Krieg

Topic Summary

Created

Last Reply

Replies

Views

Jack Ryan -
Doris Dittkrist -
3
842

Top Posters


Recommended Posts

English

Screen Shot 2018-07-07 at 11.48.50 AM.png

Zahlreiche negative Medienberichte über einen systematisch skandalösen Umgang mit Missbrauchsfällen zwang die Religionsgemeinschaft zu einem umfassenden Gegenschlag auszuholen.

Die Vorwürfe auszusitzen war eine jahrelange Taktik, was aber nicht dazu geführt hat, dass die Vorwürfe abnahmen. Nun hat man sich entschieden in den Angriff über zu gehen und pauschal alle Medien, die negative Informationen über Zeugen Jehovas verbreiten, als boshaft, teuflisch und verlogen zu verurteilen, um sie auf diese Weise zu diskreditieren.

In der Zeitschrift Wachtturm vom August 2018 (Studienausgabe) unter der Überschrift „Kennst du die Fakten“ werden nun alle Gläubigen darauf eingeschworen wie sich Zeugen Jehovas richtig zu positionieren haben.

Dazu einige Auszüge aus dem Artikel:

Absatz 1: „der Teufel und seine Welt will unser Denken verdrehen“. Anfänglich wird gezeigt wer die Feinde sind, der Teufef und die gesamte „seine“ Welt. Hier wird der allumfassende Konflikt, in dem die Gläubigen stecken, deutlich.

Absatz 3: „Wir müssen vorsichtig sein und dürfen nicht alles glauben, was wir hören“. Ein guter Rat, wenn damit nicht gemeint ist:

Absatz 6: „Besonders vorsichtig müssen wir sein, wenn es um Berichte über Gottes Volk geht. Vergessen wir nicht: Der Teufel ist der Ankläger von Gottes treuen Dienern [Zeugen Jehovas]“ dann„überrascht es uns nicht, wenn wir empörende Berichte über Jehovas Zeugen hören“. Hier wird klar: Berichte sind besonders dann falsch, wenn negativ über Zeugen Jehovas berichtet wird. Negativ = falsch.

Absatz 15: „Die Bibel warnt davor, sich auf den eigenen Verstand zu verlassen“. Was in jeder fundamentalistischen Sekte den Gläubigen immer wieder eingebläut wird ist, seinen eigenen Verstand nicht zu gebrauchen sondern ausschließlich den Führern der Religionsgemeinschaft zu vertrauen.

In einem Kasten wird gezeigt wo die Gläubigen sich informieren sollten: Ausschließlich auf den Internetseiten der Wachtturmgesellschaft können zuverlässige Informationen gefunden werden.

Es bleibt ein Rätsel wie diese Religionsgemeinschaft eine Körperschaft des öffentlichen Rechts werden konnte, wenn man sich jene manipulativen und gesellschaftsfeindlichen Ansichten durchliest.

https://www.jw.org/de/publikationen/zeitschriften/wachtturm-studienausgabe-august-2018/kennst-du-die-fakten/

Deutsch source:

https://www.tips.at/news/wien/land-leute/432661-zeugen-jehovas-erklaeren-den-medien-den-krieg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist  das  nicht  ein  Fall  für  den   jw.org   *Informations  Service*   und   die     *Schreib - Abteilung* ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten schrieb Queen Esther:

Ist  das  nicht  ein  Fall  für  den   jw.org   *Informations  Service*   und   die     *Schreib - Abteilung* ?

 

vor 10 Stunden schrieb Jack Ryan:

English

Screen Shot 2018-07-07 at 11.48.50 AM.png

Zahlreiche negative Medienberichte über einen systematisch skandalösen Umgang mit Missbrauchsfällen zwang die Religionsgemeinschaft zu einem umfassenden Gegenschlag auszuholen.

Die Vorwürfe auszusitzen war eine jahrelange Taktik, was aber nicht dazu geführt hat, dass die Vorwürfe abnahmen. Nun hat man sich entschieden in den Angriff über zu gehen und pauschal alle Medien, die negative Informationen über Zeugen Jehovas verbreiten, als boshaft, teuflisch und verlogen zu verurteilen, um sie auf diese Weise zu diskreditieren.

In der Zeitschrift Wachtturm vom August 2018 (Studienausgabe) unter der Überschrift „Kennst du die Fakten“ werden nun alle Gläubigen darauf eingeschworen wie sich Zeugen Jehovas richtig zu positionieren haben.

Dazu einige Auszüge aus dem Artikel:

Absatz 1: „der Teufel und seine Welt will unser Denken verdrehen“. Anfänglich wird gezeigt wer die Feinde sind, der Teufef und die gesamte „seine“ Welt. Hier wird der allumfassende Konflikt, in dem die Gläubigen stecken, deutlich.

Absatz 3: „Wir müssen vorsichtig sein und dürfen nicht alles glauben, was wir hören“. Ein guter Rat, wenn damit nicht gemeint ist:

Absatz 6: „Besonders vorsichtig müssen wir sein, wenn es um Berichte über Gottes Volk geht. Vergessen wir nicht: Der Teufel ist der Ankläger von Gottes treuen Dienern [Zeugen Jehovas]“ dann„überrascht es uns nicht, wenn wir empörende Berichte über Jehovas Zeugen hören“. Hier wird klar: Berichte sind besonders dann falsch, wenn negativ über Zeugen Jehovas berichtet wird. Negativ = falsch.

Absatz 15: „Die Bibel warnt davor, sich auf den eigenen Verstand zu verlassen“. Was in jeder fundamentalistischen Sekte den Gläubigen immer wieder eingebläut wird ist, seinen eigenen Verstand nicht zu gebrauchen sondern ausschließlich den Führern der Religionsgemeinschaft zu vertrauen.

In einem Kasten wird gezeigt wo die Gläubigen sich informieren sollten: Ausschließlich auf den Internetseiten der Wachtturmgesellschaft können zuverlässige Informationen gefunden werden.

Es bleibt ein Rätsel wie diese Religionsgemeinschaft eine Körperschaft des öffentlichen Rechts werden konnte, wenn man sich jene manipulativen und gesellschaftsfeindlichen Ansichten durchliest.

https://www.jw.org/de/publikationen/zeitschriften/wachtturm-studienausgabe-august-2018/kennst-du-die-fakten/

Deutsch source:

https://www.tips.at/news/wien/land-leute/432661-zeugen-jehovas-erklaeren-den-medien-den-krieg

Es wäre viel aufschlussreicher, den ganzen Artikel offen zu schreiben, als sich nur was rauszupicken. Denn solche Schreibereien führen in die Irre. 

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites





×

Important Information

Terms of Service Confirmation