Jump to content
The World News Media

Peter Kutzer-Salm

Member
  • Content Count

    32
  • Joined

  • Last visited

5 Followers

About Peter Kutzer-Salm

  • Rank
    Advanced Member

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. ...da gibt es noch mehrere theokratische Gedichte

    Moses

    (Für Lydia)

     

    C:\DOKUME~1\Manuel1\LOKALE~1\Temp\msohtm

     

     

    Was wirst du sagen

    Wenn Moses sich zu Dir setzt mit tausend Fragen

    Wenn er erfährt,

    du kommst aus unseren,

    aus den letzten Tagen?

     

     

     

     

    „Du warst doch Feldherr, Kämpfer, Wegbereiter-

    In erster Reihe – Jehovas Streiter-

    Machtest nicht halt

    von Schlacht zu Schlacht- von Tür zu Tür.

    Komm, setz dich her, erzähle mir!

    Wie war das in den letzten Tagen?“

    Ja, ich wollte so gern-

    Doch da war dies und das-

    Und was soll ich dir sagen: DIE ZEIT,

    sie lief und lief-

    war fast nicht auszukaufen-

    vor lauter Laufen!“

    „ Dann warst du in der zweiten Reihe,

    und hieltest oft die Kämpfer fest-

    gabst ihnen frische Pfeile,

    schütztest sie mit deinem Schild,

    mit deiner Rechten,

    Gefährte in den letzten Tagen!“

    „Ja, ja ich wollte oft,

    was soll ich Dir sagen:

    Da gab’s so viel zu REDEN-

    Zu planen, ordentlich erst zu erwägen!

    Doch WOLLT ich oft - - -

    Ich  betete  um Segen!“

    „Du kommst doch aus den letzten Tagen-

    Warst einer doch von denen,

    nach denen die vorne sind sich immer sehnen,

    wenn sie verletzt sind oder schwach,

    Du warst Wasserträger in der Etappe,

    ein Schmerzenstiller, der die Wunden schnell verband,“

     

    „ Ich hab’s mir immer vorgenommen“

     

    „Ja aber - du warst doch einer von uns - in den letzten Tagen?“

     

    „JA, (GOTT SEI DANK) , DAS kann ich sagen“

     

  2. Liebe Anke, ich habe privat Zugang zum Inhalt mancher EINSTEIN Briefe, daher weiß ich seine Weltformel Friede schon über ein Jahr und verwende es regelmäßig im Dienst. Ich finde es toll, dass Du darüber schreibst-DANKE dafür. Manche haben mir nicht geglaubt, jetzt hast du es öffentlich gemacht!!! SUPER! Jehovas Segen weiterhin.

    1. Queen Esther

      Queen Esther

      Lieber Peter,  danke für Deinen kleinen interessanten Bericht... Deine netten Worte. Schön von Dir zu hören !  Wünsche Dir erstmal einen ruhigen Jahresausklang.:) Mehr privat, ja?

      Liebe Grüsse??

  3. Liebe Königin Esther, Anke oder wie auch immer,

    ich habe eine große Bitte. Ich bekomme einfach zu viel Post von Dir in allen Sprachen und alles, alles. So viel Interessantes- aber ich habe einfach keine Zeit mich wirklich damit zu beschäftigen. Internet ist für mich EINE Dienstplattform auf "Gute Frage" zum Beispiel. Ich muß zurückstecken mit meinen Vorlieben, da leidet das Zeugnisgeben. Bitte weniger schicken und in deutscher Sprache, vorwiegend - DANKE, sorella mia.

    1. Queen Esther

      Queen Esther

      Lieber Peter, ich verstehe Dich total. Die meisten emails lösche ich auch step by step täglich rel. schnell. Wenn man bei Jemandem ein follower ist, so wie wir - vor allem Du bei mir... dann fällt natürlich so einiges an, sorry. Die emails kommen automatisch von der Webseite, wenn man ein follower ist. Das kann nervig sein, wenn es zuviel wird ! Mehr Details privat, mio fratello... ;-) 

  4. I love this picture! Great! You know, both, my father AND my grandfather were painters. I was grown up in two ateliers in Vienna_Austria
  5. Mit manchen Menschen zahlt es sich einfach nicht aus zu reden. Das ist doch im normalen HzH Dienst oder innerhalb der Familie genauso. Wir leben in einer Parallelgesellschaft, wie in einem anderen Staat, und sind zu Besuch hier, halten uns an die Regeln  und Basta! Meine Romanhelden in meinen Novellen kommen auch alle zu diesem Schluß, das ist der Sinn meiner Schreibereien. Und die nicht wollen müssen sich dann mit der neuen Regierungsform im Reich Gottes herumschlagen - und das geht dann sehr schnell. Wer dann nicht will, muß eben gehen.So einfach ist das.

    1. Queen Esther

      Queen Esther

      Du hast so Recht...  Danke Dir Peter ! Bis bald ;o) 

  6. Es ist enorm, wieviel und umfangreich Du Information verteilst. Dank dafür.  Eigentlich wollte ich einmal etwas Gedankenaustausch betreiben aber Du willst Dir genauso Zeit lassen, wie ich. Daher wird es wohl kaum in absehbarer Zeit kommen. Verschieben wir mehr Persönliches also in die Ewigkeit...

    1. Queen Esther

      Queen Esther

      Ich antworte Dir noch per inbox ! Sicher, die Ausführlichkeit paßt besser in die Ewigkeit...  aber ab und zu einige Worte sollten doch möglich sein, oder ?  Ich fand ein wunderschönes, weißes Spinnennetz im Winter, das möchte ich Dir vom Laptop aus schicken. Mein Können am iPad ist leider noch etwas begrenzt, sorry. Dann bis etwas später...

      Wir haben heute mal einen einzigen, warmen Sonnentag ! Muß man genießen ;o) 

  7. Grüße aus dem Kremstal in Österreich, so wunderschön hat Jehova die Welt gemacht. Jeden Tag baut sie neu in meinem Fensterrahmen.

    Nicht nur Marillenblüten gibt es in der Wachau auch .jpg

    1. Queen Esther

      Queen Esther

      !!!!!!!!     Frozen spider web.... Soooo beautiful......jpg

      Jetzt  hab  ich's  gefunden,  ein  *frozen  spider  web*  sieht  schön  aus,  aber  die  Spinne  ist  sicher  lange  geflüchtet  >>>>>>>>  ;o)   Alles  weitere  bald  inbox !

  8. "Der lange Weg des Oskar Anhelm" Eine Brandgeamlte Illustration aus dem Buch: "Die Schlacke Tetralogie" von Peter Kutzer-Salm. Eine wundersame Geschichte, die im "Körperhaus" eines Menschen beginnt und in etwas mehr als 1000 Jahren endet. Die Reise eines Menschen in die Wahrheit und damit in ein ewiges Leben.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Service Confirmation Terms of Use Privacy Policy Guidelines We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.